Videotutorials mit Windows 10 und/oder Microsoft 365 erstellen

Sie möchten ein eigenes kleines Videotutorial ähnlich unserer Lern-Snacks aufnehmen? Sie möchten den Bildschirm unter Windows 10 aufzeichnen bzw. abfilmen?

Haben aber keine Software wie Camtasia oder Snagit von Techsmith (meine Empfehlung, mehr Infos unter https://www.camtasia-training.de/) zur Verf√ľgung? Oder eine Alternative wie Faststone?

Kein Problem, wenn Sie Windows 10 und/oder Microsoft 365 haben. Denn Sie haben mindestens 4 Möglichkeiten mit den jeweiligen Bordmitteln Ihren Wunsch zu realisieren:

Videos mit Bordmittel – meine 4 Alternativen

1. Mit der Tastenkombination WIN + G. Es wird eine Funktion aufgerufen, die sich Game DVR nennt. Mit dieser Funktion lassen sich kleine Videos und Bildschirmfotos erstellen.

Gespeichert wird das fertige Video als MP4-Datei.

2. Mit Microsoft PowerPoint 365. Auf der Registerkarte Aufzeichnung den Befehl Bildschirmaufzeichnung wählen. Es kann der ganze Bildschirm oder ein Ausschnitt gefilmt werden.

Das Video wird dann auf einer PowerPoint-Folie gespeichert und lässt sich mit einem Rechtsklick und Medien speichern unter auch als MP4-Datei ins Dateisystem abspeichern.

3. Mit Microsoft TEAMS und einem Liveereignis. Wechseln Sie hierf√ľr in Teams in den Kalender und w√§hlen oben rechts Liveereignis. Nat√ľrlich muss diese Funktion freigeschaltet sein.

Man kann zwischen Kamera, Bildschirmen und offenen Fenstern hin- und her wechseln und auch weitere Referenten mit einladen.

Zum Schluss wird auch in diesem Fall eine MP4-Datei erstellt.

Hinweis: Die Methode, mit der wir die Lern-Snacks produzieren, schnell und einfach!

4. Die neueste Alternative steht in Microsoft Stream zur Verf√ľgung. Auch hier gilt – der Microsoft 365 Administrator muss Stream f√ľr die Anwender freigeschaltet haben.

Starten Sie Microsoft Stream √ľber https://web.microsoftstream.com/ und klicken auf Erstellen Bildschirm aufzeichnen.

Man kann f√ľr die Aufnahme entscheiden, welchen Bildschirm, welches Programm oder welchen Tab – in diesem Fall – aus Google-Chrome aufgenommen werden soll.

Eine kleine Einschr√§nkung: Es k√∂nnen nur Videos von max. 15 Minuten aufgenommen werden. Wobei dies nur eine kleine Einschr√§nkung ist. Denn weniger ist mehr. Keine (Lern-)Videos produzieren, die l√§nger sind als 10 Minuten. F√ľr den Zuschauer wird es sonst echt schwer – aus Erfahrung gut. Meine/Unsere Empfehlung 5 Minuten, plus minus ist die perfekt L√§nge.

Siehe Office 365 Akademie – https://www.office365akademie.de/eigene-videos-erstellen-mit-bordmitteln/ – eine gute Checkliste f√ľr die Video-Produktion

Das Format des Videos ist nicht eine MP4-Datei, sondern eine WEBM-Datei.

Nachdem das Video in Stream produziert wurde, kann man innerhalb von Stream das Video nat√ľrlich auch gleich bearbeiten.

5. Die Bordmittel bieten schon viele M√∂glichkeiten aus meiner Sicht. F√ľr den Videoschnitt und die Produktion gibt es nat√ľrlich Profi-Tools, aber es geht √ľberraschend viel mit den eingebauten M√∂glichkeiten von Windows 10 und Microsoft 365 Stream, um die erstellten Videos zu „versch√∂nern“. Einfach auch mal den Video-Editor in Windows 10 oder eben Stream ausprobieren.

Viel Spaß bei der Video-Produktion!

P.S. F√ľr den Videoschnitt und die Produktion nutze ich dank Axel Becker und Anton Bollen Camtasia. Vielen Dank f√ľr die Unterst√ľtzung.

Hier die Videos, die ich mit allen vier Varianten aufgenommen habe, nicht geschnitten oder bearbeitet. Immer den selben Text. Welche Varianten am besten ist, selber entscheiden.

Variante Xbox

Variante PowerPoint

Variante Teams

Variante Stream

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr dar√ľber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .