Microsoft To-Do | Aufgaben mit Schritten und Notizen drucken

Ich habe Microsoft To-Do auf meinem Smartphone, auf meinem Tablet und auch auf meinem Desktop-Rechner installiert. So habe ich meine To-Dos auf allen Endgeräten immer im Blick. Manchmal benötige ich Aufgaben aber auch »old school« noch auf Papier. Zwar sieht die App das Ausdrucken von Aufgaben nicht vor. Mit einem Trick gelingt es trotzdem…

Microsoft To-Do Aufgaben mit Schritten und Notizen ausdrucken

Einzelne Aufgaben lassen sich nicht ausdrucken – aber Listen schon! Daher habe ich mir eine »Druckliste« angelegt. In diese verschiebe ich meine zu druckenden Aufgaben. Per Rechtsklick auf den Listennamen (1) wähle ich Liste drucken (2). Im Druckdialog stelle ich dann ein, ob die Unteraufgaben (3) und die Notizen (4) mitgedruckt werden sollen.

Lern-Snack | Wer bin ich? (Teil 2)

Wenn Ihnen dieser Lern-Snack gefallen hat, dann freuen wir uns über Feedback. Sie haben Wünsche und Anregungen für weitere Lern-Snacks? Lassen Sie es uns wissen. Sie erreichen uns per E-Mail, auf unserer Facebook-Seite oder in unserem Blog.

Übrigens: Die Lern-Snacks zeichnen wir mit der Liveereignis-Funktion von Microsoft Teams auf.

Outlook | Den Abwesenheitsassistent im Griff (Out-of-Office)

Die Herausforderung Home-Office betrifft natürlich auch Outlook. Wir wollen unsere Kunden, Partnerfirmen, Lieferanten natürlich informieren, dass wir nicht in der Firma sind, sondern im Home-Office und dadurch über eine andere Nummer erreichbar, andere Responsezeiten haben etc. pp.

Also stellen wir den Abwesenheitsassistenten ein über DATEI – INFORMATIONEN – Automatische Antworten (Außer Haus).

Nachteil dieser Methode: Jeder Sender einer E-Mail bekommt genau einmal die hinterlegte Nachricht. Und bei jetzt mittlerweile bald 5 Wochen Covid-19 Einschränkungen, hat der Sender diese E-Mail entweder gelöscht oder aber einfach die Infos vergessen.

Besser wäre es, dass der Sender immer eine E-Mail bekommt mit den Infos aus der Abwesenheitsnachricht.

Weiterlesen

Outlook | Microsoft 365 ein Dreamteam – aber die Signaturen …

Wer Outlook aus Microsoft 365 nutzt, der wird es lieben, dass Outlook auf allen Rechnern, Notebooks, etc. überall den gleichen Stand hat. Nicht mehr wie bei POP3 oder IMAP-Konten unterschiedliche Stände im Posteingang, den Kontakten und/oder im Kalender.

Und das alles legal auf mindestens 15 Notebooks / PCs / MACs installiert. Die möglichen Installationen auf mobilen Devices oder IPads lasse ich mal außen vor. Auch die Outlook Web App (OWA).

DAS Problem: Signaturen

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen